Land Art

 

ANDY GOLDSWORTHY


   goldsworthy-cone-sculpture

 

 

Nicht zuletzt im Gefolge der Aufklärung wird Kunst als Gegensatz zur Natur verstanden. Was dem Gedanken der „Land Art“ nicht widerspricht :

cone_andy_goldsworthy_2

 

 

AndyGoldsworthys Umgang mit Natur ist keineswegs eine Dokumentation natürlicher Schönheit, sondern durch die Verwendung natürlicher Materialien ein bewusster Umgang mit dem Vergänglichem.

Das Arbeitsfeld des Künstlers ist die Natur in ihrer Gesamtheit, die durch raumgreifendes Einwirken des Künstlers verändert wird.



Der 1956 in Cheshire,Englnd geborene, international renommierte Künstler ist einer der wichtigsten Vertreter der Land-Art, einer vor allem in der USA seit den 70er Jahren entwickelten Kunstrichtung .

Die Veröffentlichung und Verbreitung der Werke stellt eine Schwierigkeit dar. Goldsworthy ´s Kunst ist der Kraft der Natur, dem Kreislauf des Lebens ausgesetzt :

 


sculpture_in_national_museum_of_scotland_by_andy_goldsworthy_22

„Nicht selten gelingt eine Arbeit dann am besten , wenn sie am heftigsten vom Wetter bedroht  wird.  Jeder Windzug, der einen balancierenden Fels umzustoßen droht,  intensiviert  die Spa nnung und Kraft seiner Erscheinung.“

 

 

 

Daher sind Andy Goldsworthys Arbeiten vor allem durch filmische Dokumente, Berichte oder Fotos nachvollziehbar. Seine Arbeit in und mit der Natur, der Gedanke, Wasser und Licht als Materialien künstlerischer Prozesse zu sehen, gibt dem Betrachter die Möglichkeit, seinen Blick für das schöpferische Wesen der Natur zu sensibilisieren.Durch die ästhetische Auseinandersetzung mit der Natur in ihrer Gesamtheit  gelingt es dem Künstler, die  Wahrnehmung des Publikums zu lenken: Details, Strukturen, Formen und Farben bekommen eine größere Bedeutung.

ysp_goldsworthy_071

„Ich möchte die Oberfläche durchdringen. Wenn ich mit Blättern, Steinen oder Stöcken arbeite, beschäftige ich mich mit ihnen nicht nur in ihrer Eigenschaft als Material; sie ermöglicht mir zugleich einen Zugang zu dem Leben, das in ihnen ruht und das sie umgibt.“

 

 

 

Auch die verborgene Mystik des Ortes und seine spirituell beeinflusste Wahrnehmung spielen für den Künstler eine große Rolle. Er lässt sich von seiner Umgebung beeinflussen und will den Ort selbst als Kunstwerk verstanden haben wissen.


ysp_goldsworthy_07-31

„Zwei Dinge haben meine Arbeit immer geprägt, das Meer und der Fluss. Der Fluss setzt kein Wasser voraus – wir reden vom Fließen.Der Fluss ist ein Fluss aus Steinen, ein Fluss aus Tieren, ein Fluss aus der Luft, ein Fluss aus Wasser, ein Fluss aus vielerlei Dingen. Und der Fluss des Wachsens, der die Bäume und das Land durchströmt.“


 

andy_goldsworthy_stormking_11

 

 

 

Die in  Bildern festgehaltenen Inszenierungen der Natur haben als filmische und fotographische Dokumente dazu beigetragen, in seinem Fall Kunst und Natur als Symbiose zu sehen.

Text : Andrea Itzinger


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s